AU / Der Kampf um die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  91. Eintrag von am 17.03.2021 - Anzahl gelesen : 10  
  AU / Der Kampf um die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung  
  0
Ich habe Gonarthrose und Meniskusschmerzen in beiden Beinen.
Bin Ü50 , seit Wochen in Behandlung, es ist ein ewiges Hin- und her mit den Diagnosen und Empfehlungen und obwohl immer gesagt wurde, dass am Ende dann wohl doch eine Arthroskopie gemacht werden sollte ( laut Studien 2016 in dieser Kombination eigentlich nicht mehr sinnvoll), sagt der Arzt nun, die Cortison Spritzen müssten jetzt eigentlich helfen, in die Bewegung zu kommen.Ich konnte bisher nur an Krücken laufen oder auf dem Rollator sitzen.Ich habe ihm gesagt, dass ich enorme Probleme habe, er aber meint, ich müsse den Schmerz überwinden und darf keine Angst haben, 'etwas kaputt zu machen'.Kein Mensch weiss aber doch, ob nicht seit dem MRT, was Wochen her ist,der Meniskus oder Knochensporne noch immer die Ursache sind......? ( und eigentlich hat er anfangs gesagt, dass ich in den nächsten Jahren nicht um ein neues Kniegelenk herum kommen würde).
Das nur als Vorgeschichte, denn ich habe das Gefühl, das ich bald schon um die AU 'betteln' muss, denn er geht wohl davon aus, dass es jetzt bergauf geht.Mir geht es aber nach wie vor nicht gut und ich bin richtig verzweifelt.
Ich bin jetzt nicht so der forsche Typ und möchte keinen Fehler machen und mich vertrösten lassen,.....daher meine Fragen:
Habt Ihr Tipps, worauf ich jetzt besonders achten muss?

Immer wieder um eine neue AU bitten und sagen, dass man so einfach nicht arbeiten kann? Was, wenn er dann nur noch mit einem Eingriff ankommt?
Was, wenn er mir nicht glaubt und es als Anstellerei abtut?
Ich brauche ja eine lückenlose Krankmeldung.......

Alle stützen sich aufs MRT, aber aus einer gering aktivierten Arthrose ist inzwischen längst eine aktivierte Arthrose geworden und ich kann kaum etwas erledigen.
Hätte ich Anspruch auf eine erneute Diagnostik?
Sorry, klingt vielleicht alles etwas wirr und unwissend, aber ich hoffe, dass mir vielleicht jemand helfen kann.

 
  1. Antwort von am 18.03.2021  
  und ,
ich kenne es selbst auch aus leidvoller Erfahrung, man hat immer wieder die Hoffnng, dass es besser wird und man wieder arbeiten gehen kann. Aber es tut sich nichts, im Gegenteil es wird schlimmer. Durch die Schmerzen und die eingeschrenkte Beweglichkeit bilden sich neue Schmerzpunkte.
Ich würde dir zum jetzigen Zeitpunkt raten, hol dir eine 2. Meinung bei einem anderen Orthopäden. Frage bei Bekannten und Freunden, ob jemand eine Empfehlung geben kann.
Ein guter Hausarzt kann dich hier evtl. auch beraten, bzw. dich weiter AU schreiben.
LG
B.
 




AU / Der Kampf um die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -






ForumNr : 501-3800-Arthrose und Beruf - Erfahrungsaustausch : Arthrose und Beruf - 194
SID : deutsches-arthrose-forum - 17154 -


Zugang zum
Deutschen Arthrose Forum



Stand : 18.03.2021 20:08:40
MaschinenArthrose : X91Y20210318200840Z91 - V194


Arthrose





-