Kann es sein, dass ich mit 16 schon Arthrose habe?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  385. Eintrag von am 23.05.2004  
  Kann es sein, dass ich mit 16 schon Arthrose habe?  
  0Zuerst sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich seit vielen Jahren als Leichtathletin aktiv bin.
Seit bereits einem Jahr ist es ständig, wenn ich länger sitze z.B. in der Schule, so, dass es so ist als ob meine Kniescheibe nicht mehr richtig in meinem Gelenk sitzt. Erst nach mehreren Beugen und Strecken kracht es einmal ordentlich und alles scheint wieder okay. Mittlerweile ist das schon so, wenn ich nur wenige Minuten mit angewinkelten Beinen sitze.
Hingegen wenn ich trainiere machen sich meine Knieprobleme kaum bemerkbar. Es kommt lediglich vor, dass mir beim Springen ab und zu, dass Knie nachgibt.
Allerdings ist es in den letzten Wochen schon so, dass mir meine Knie besonders Abends, wenn ich im Bett liege, extrem schmerzen.
Vor etwa 8 Monaten war ich einmal beim Arzt, wegen meinen Kniescheiben. Der Arzt hat mir damals sagen können, dass ich auf Grund von starken sportlichen Belastungen im Wachstum einen zu steilen Winkel in der Hüfte habe und mir dadurch die Kniescheibe zu weit nach innen ins Gelenk gezogen wird.
Nun habe ich durch meine abendlichen starken Schmerzen die Befürchtung, dass ich möglicherweise Arthrose haben könnte. Denn eine Freundin von mir, die aufgrund einer Meniskusverletzung Kniegelenksarthrose hat, hat ebenfalls häufig besonders abends Schmerzen.
Ich kann mir nur schlecht vorstellen mit 16 schon Arthrose zu haben.
Mich würde nun eure Meinung dazu interessieren.
 
  4. Antwort von am 02.06.2004  
  A.,
nun sitz ich hier am PC und überlege mir nach deiner gestrigen Antwort was du denn wohl am liebsten von uns allen gehört hättest?!
Ich könnte dir jetzt schreiben:
Ja liebe A., mach weiterhin so wie bisher, wird schon nicht so schlimm werden....
Oder deine Überlegung 'Was ich nicht weiss macht mich nicht....' hat ja auch was.
Hast du tatsächlich solche Antworten erwartet?
Ich denke dass dir bestimmt niemand deinen heissgeliebten Sport madig machen will.
Habe selbst in der Familie Leistungssportler (Handballer) und bei denen geht bald nichts mehr vor lauter 'Sport ist ihr ein und alles' Aber trotzdem wollen sie ihn nicht aufgeben. Ich verstehe dies irgendwie, denn die Freude vor und nach jedem Spiel ist so ansteckend dass ich manchmal ganz neidisch werde :-)
Aber ich kenne auch ihre Stunden/Tage und Nächte nach diesen Sportstrapazen (Eisbeutel, nicht mehr wissen wie liegen und alle die div. OP's!)
Nein A., ich will dich nicht vom Sport abbringen denn den finde auch ich wichtig.
Wäre ich an deiner Stelle, so würde ich wissen wollen was Sache ist! Oder möchtest du dich tatsächlich immer mit deiner im Betrag erwähnten 'Befürchtung ob Arthrose oder ob nicht' herumplagen?
Du schreibst: 'Das ganze könnte mich ins Grübeln bringen'
Du bist bereits mitten im 'Grübeln' drin, denn sonst hättest du ja diesen Beitrag nicht geschrieben, oder?
Vielleicht ist es ja was ganz anderes und du grübelst total umsonst!
Daher denke ich,
geh zu einem Sportarzt, scB.re alle deine Symptome und lasse einfach abklären was Sache ist.

Nichts für Ungut,
E.
 
  3. Antwort von am 01.06.2004  
  Erst mal schön, dass sich wer gemeldet hat.

Dass es am besten wäre zum Arzt zu gehen, ist mir auch bewusst. Allerdings denk ich mir, es ist besser, wenn ich gar nicht weis was mit meinen knien ist. Das ganze könnte mich ins Grübeln bringen und das will ich eigentlich eher nicht. Sport ist für mich alles und ich möcht auch nicht, dass das irgendwie in Frage gestellt wird.

, A.

 
  2. Antwort von am 29.05.2004  
  A.! Den Ausführungen von B. ist nichts hinzuzufügen. Ich schreibe nur, damit Du siehst, dass sie mit ihrer Meinung nicht alleine steht. Also: Ab zum Spezialisten; am besten schon gestern. Wenn Du Leistungssport treibst, kann man Dir auch gute Adressen geben. Herzlicher von C.
 
  1. Antwort von am 28.05.2004  
  A.

Meiner Meinung nach wäre das Wichtigste jetzt sofort zu einhem Kniespezialisten zu gehen eine MRT Rö zu machen und dann alles weitere abzuklären. Wenn die Kniescheibe betroffen ist kann man das operieren, ev. könnte auch ein Band oder Meniskusschaden vorliegen. Wichtig ist wirklich genau die Ursache abzukläören und beim besten Arzt den du auftreiben kannst. Ich selbst war auch Leistungssportlerin . Mein erster Kreuzbandriss wurde übersehen, weil ich nach dem Unfall in einem Spital von unerfahrenen Ärzten bheandlet wurde. Mein Meniskuseinriss wurde ebenfalls nicht bemerkt, ich ging ein Jahr mit eingerissenen Meniskus herum. Deshalb sofort abklären. Wenn eine Verletzung vorliegt kann diese unbehandlet zu Spätschäden führen. Eine Arthrose in deinem Alter ist zwar möglich aber äusserst selten.

Herzlichze
B.
 




ForumNr : 501-g30-0000-630-0000-grp00000-1001 - Kniegelenksarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 038
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 03.06.2004 20:28:50
SuchmaschinenArthrose : X385Y20040603202850Z385 - V038


Arthrose





-