Handgelenksprothese, Versteifung oder Denervierung



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  8. Eintrag von am 21.03.2007 - Anzahl gelesen : 63  
  Handgelenksprothese, Versteifung oder Denervierung  
  0 musste mich heute in der Handchirugie vorstellen wegen Handgelenksarthrose. Nun will man Dienstag eine Arthroskopie machen. Danach gäbe es drei Möglichkeiten, eine Denervierung, die mir für ca. 2 Jahre die Schmerzen nehmen würde, oder eine Handgelenksversteifung bzw. heute würde man eher eine Prothese einsetzen. Hat jemand von Euch diesbezüglich Erfahrungen und kann mir weiterhelfen.

A.
 
  5. Antwort von am 01.06.2007  
  Würde mich interessieren wie es dir jetzt geht mit dieser Vollversteifung?  
  4. Antwort von am 25.03.2007  
  Huhu A. 3 ,

ich habe etwa den gleichen Leidensweg wie B. hinter mir und habe damals aber zwischen Teiversteifung und Vollversteifung die Denervierung machen lassen .

Ergebniss waren 3 Wochen Krankschreng und Null Erfolg.
Also wie beschrieben hat das bei mir keinen Erfolg gezeigt und die Schmerzen blieben wie sie waren .

Mein Tipp: Immer mehrere Meinungen einholen bevor man einen Entscheidung über eine OP trifft.


E.
 
  3. Antwort von am 22.03.2007  
  A.,
mir wurde von der Denervierung abgeraten, weil der damalige Chefarzt scheinbar keine guten Erfolge damit erzielt hatte. Viele Patienten hätten nach dieser OP noch weiterhin Schmerzen. Er war der Ansicht, dass er mit gutem Gewissen keine OP empfehlen könnte bei der es eine 'Versagerquote' von mind. 30% geben würde...So bin ich dann halt bei der Teilarthrodese bzw. Vollarthrodese gelandet. Hast Du Dir denn schon mal eine zweite Meinung eingeholt?

B.
 
  2. Antwort von am 22.03.2007  
  B.,
danke für Deine schnelle Antwort. Ich denke eine Versteifung kommt für mich zur Zeit nicht in Frage, hoffe, das kann man immer noch machen, wenn nichts Anderes mehr geht. Zumal die Mittelhandknochen und Finger auch Arthrose aufweisen, wäre sicherlich nicht so gut, wenn die dann um so mehr belastet würden. Warum hat man Dir von einer Denervierung abgeraten? Welche Nachteile kann das bringen?

A.
 
  1. Antwort von am 22.03.2007  
  A.,
habe vor knapp 4 jahren eine Handgelenksteilarthrodese (Teilversteifung) bekommen und bin bis vor nem Jahr auch gut damit zurecht gekommen...Leider stellten sich vor nem Jahr wieder stärkere Schmerzen ein, sodass ich nächsten Dienstag eine komplette Arthrodese bekomme, damit ich endlich schmerzfrei bin. Mit der Teilversteifung kam ich gut klar..in ein paar Wochen kann ich Dir näheres über das Feeling mit einer kompletten Versteifung berichten. Von einer Handgelenksprothese wurde mir damals, und auch bei der Vorbesprechung zu der kommenden OP , zumindest von meinen Handchirurgen, abgeraten, ebenso von einer Denervierung. Wenn ich Dir irgendwie helfen kann, so kannst Du mir gerne in meine Infobox schreiben.

B.
 




ForumNr : 501-3800-Sonstige Prothesen - Erfahrungsaustausch : Sonstige Prothesen - 136
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 02.06.2007 13:17:18
MaschinenArthrose : X8Y20070602131718Z8 - V136


Arthrose





-