ACT im Bereich Oberschenkelknochen



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  1322. Eintrag von am 17.04.2007 - Anzahl gelesen : 135  
  ACT im Bereich Oberschenkelknochen  
  0 schönen ,
wer hat Erfahrungen mit einer ACT im Knie (Bereich Oberschenkelknochen)? Waren die Schmerzen nach der ACT beseitigt? Hat sich wieder hyaliner Knorpel gebildet? Hat die Krankenkasse die ACT bezahlt?
Danke im Voraus für das Feedback. A.
 
  4. Antwort von am 09.05.2007  
  A., lass dich nicht entmutigen. Ich hatte auch eine Maci (bei gleichem Schaden), hatte nach der Op überhaupt keine Schmerzen, der Knorpel ist super angewachsen und kann heute schmerzfrei gehen. Ich war allerdings extrem vorsichtig mit der Belastung. Ich lag 3 Monate flach, d.h. 8 Wochen auf einer Bewegungsschiene ca. 8 Std. pro Tag. Ich habe keine Reha gemacht, bin allerdings nach 8 Wochen regelmässig täglich ins Bewegungsbad gegangen. Mit so einem Aquagürtel, d.h. ohne auftreten. Meine Kasse hat leider gar nichts bezahlt! Bis heute nicht, auch nicht, obwohl das Ganze erfolgreich war. Ich wünsche dir viel Mut und durchhalten. E.  
  3. Antwort von am 03.05.2007  
  B. und A.,
ich habe bereits zwei Knorpel-Transplantationen hinter mir. Die dritte steht im Juni an. Nach erfolgloser MACI im Juli 2005 und Juni 2006 wollen sie jetzt einen dritten und letzten Versuch (vor dem künstlichen Kniegelenk ) starten. Es ist ein einziger Alptraum für mich.ich hatte bereits 7 OPs in zwei Jahren und ingesamt sind es jetzt 10 OPs am rechten Knie. Aber mir bleibt keine andere Wahl. Im Moment habe ich keine Lebensqualität. Ständig Schmerzen mit einer Gehstrecke von max. 500 m. Es ist in der Nachsorge der beiden MACIs sehr viel schief gelaufen. U.a. hatte ich ein steifes Bein mit nur 30 Grad Beugung und anschliessender Arthrolyse im Sept 2006. Ausserdem Schmerzen, Schmerzen, Schmerzen. Aber ohne Optimismus brauche ich mich gar nicht auf den OP-Tisch zu legen...

D.
 
  2. Antwort von am 18.04.2007  
  A., hatte auch eine ACT bekommen und habe ebenfalls Knorpelschaden 4 /an der Oberschenkelrolle re. Knie innenseitig. Meine Krankenkasse hatte auch die Kosten für diese Op übernommen. Meine Op war bereits im Juni 2006, hatte REHA im September 2006 und bin an beiden Gehhilfen bis Anfang Januar 2007 gegangen. Im Dezember 2007 wurde MRT gemacht. Anscheinend sah es wohl recht gut aus. Lief dann noch mit einer Gehhilfe bis Ende Januar und versuchte es später ohne. Ich kann dir sagen, ich bin immer noch nicht auf den Beinen. Habe weiter Gehbeschwerden, muss mir immer überlegen was ich tue und was für einen Gang ich mache....damit meine ich: langes Gehen u. Stehen und andere Dinge. z.B. Einkaufen fällt mir schwer, da ich es nicht lange aushalte. Mein Knie ist dann wie abgeschnürrt und schmerzt stark. Trotz KG und Heimtrainerfahren wird es nicht besser. Ich frag mich bloss: wielange soll dass noch so sein...ständig weiter Belastungsbeschwerden und ich sehe kein Ende... Meine Lebensqualität ist ganz schön verloren gegangen u. oft denke ich, es wird auch nichts mehr. Mein Arzt sagt ja immer, es dauert lange, bloss gibt es wirklich ein Ende des Tunnels? Gibt es denn jemanden unter uns - der wirklich Erfolg hatte mit dieser Op und einigermassen im Alltag klar kommt? Lieben , C.  
  1. Antwort von am 17.04.2007  
  A.,

ich hatte auch eine ACT. Habe einen Knorpelschade 4. Grades. Diese ACT war im Dezember und laufe noch an Krücken. Ist halt wegen meinem Heilungsprozess, leider. Fange am 25.4. meine Reha an. Naja die Operationen habe ich eigentlich ganz gut überstanden und gegen die Schmerzen machen die Ärzte ganz schön viel. Nach der letzten Operation meinten die Ärzte, das sich auch schon eine leichte Schicht gebildet hat und sind frohen Mutes dass es funktionieren wird. Obwohl so richtig sagen können die es erst nach einem Jahr. Ich hatte keinerlei Kosten für diese ganzen Operationen. Meine Krankenkasse hat bis jetzt alles übernommen.

Wenn Du noch Fragen hast, dann meld Dich einfach in meiner Infobox.


B.
 




ForumNr : 501-g30-0000-630-0000-grp00000-1001 - Kniegelenksarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 136
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 18.05.2007 10:26:28
MaschinenArthrose : X1322Y20070518102628Z1322 - V136


Arthrose





-