Schultergelenksarthrose rechts und Resektion Clavicula-Ende links



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  141. Eintrag von am 11.02.2007 - Anzahl gelesen : 91  
  Schultergelenksarthrose rechts und Resektion Clavicula-Ende links  
  0Hi,
ich habe diese Woche die Diagnose der Schultergelenksarthrose meiner rechten Schulter bekommen. Das ist super hart für mich da ich vor 6 Jahren eine Resektion des Lateralen Clavicula-Endes meiner linken Schulter gemacht bekam (Tossy 3 Verletzung). Um es kurz zu machen; ich habe nur noch eine ,,halbe'' linke Schulter und Arthrose in der rechten Schulter. Zur Zeit bekomme ich Spritzen und ich nehme Schmerzmittel wenn es nicht anders geht. Ich bekomme auch demnächst eine Reizstrombehandlung. Macht das ganze denn Sinn oder sollte ich mich für eine OP entscheiden?

Ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann.
 
  2. Antwort von am 06.05.2007  
  A.

Ich bin eine Leidensgenossin. Habe auch vor 4 Jahren in der linken Schulter eine Resection der Clavicular durchgemacht. Vor 3 Wochen wurde meine Befürchtung wahr, dieselbe Arthrose jetzt auch in der rechten Schulter zu haben. Zu allem Überfluss habe ich auch noch eine Arthrose im Sternumclaviculargelenk (Brustbein). Ich dachte auch mir zieht es die Füsse weg. Bin in Behandlung. Mit Reizstrom habe ich noch keine Erfahrung aber Ultraschall tut gut. Ich schiebe meine OP noch. Versuche erstmal mit anderen Therapien zurechtzukommen. Beim Brustbein geht eh nichts.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die Behandlung dir gut tut. Berichte doch mal wie es so wahr!

Es grüsst dich herzlich C.
 
  1. Antwort von am 13.02.2007  
  A.,
das glaube ich gern, dass es nach so einer grossen Schulter- OP eine Enttäuschung für Dich ist die Diagnose Arthrose in der anderen Schulter zu bekommen. Aber so eine Diagnose muss nicht immer unweigerlich eine OP nach sich ziehen. Ich habe schon ganz viele Jahre Arthrose in beiden Schultern. Es gibt schlechte Tage, wo ich wegen der Schmerzen auch nicht gut auf der Schulter liegen kann, aber ich habe durchaus auch immer wieder lange, fast beschwerdefreie Tage. Sehr gut hält mich eigentlich mein Muskelaufbautraining über Wasser aber in Deinem Fall ist das vielleicht wegen der eingeschränkten anderen Schulter schwierig. Aber es gibt ja noch viele andere Möglichkeiten bevor man sich für eine OP entscheiden muss.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du von einer weiteren OP verschont bleibst und Dich herzlich-B.
P.S. Es wäre schön, wenn Du uns bei Gelegenheit mal berichtest, wie es Dir weiter ergangen ist.
 




ForumNr : 501-g30-0000-660-0000-grp00000-1001 - Schultergelenksarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 136
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 07.05.2007 13:39:26
MaschinenArthrose : X141Y20070507133926Z141 - V136


Arthrose





-