Arthrose und Kälte



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  33. Eintrag von am 07.03.2008 - Anzahl gelesen : 40  
  Arthrose und Kälte  
  0Servus,

meine Fingerarthrose wurde vor ca. 1 Monat durch meinen Hausarzt festgestellt. Beschwerden bzw. Behinderungen habe ich schon länger gespürt, aber auf andere Synthome abgewälzt .

Ich bin Berufskraftfahrer ( 52 Jahre jung) und beliefere im Rahmen meiner Tätigkeit bis zu 20 Kunden mit Tiefkühlprodukte ( Lebensmittelgeschäfte)d.h. ich halte mich beim Entladen der Ware bis zu 10 Minuten in meinem rollenden Tiefkühlschrank auf nur mit gefütterte Jacke und gefütterten Handschuhen.
Der Job macht mir aber sehr viel Spass.

Mein Arzt offerierte mir, dass es besser wäre, die Kälte zu meiden. Das heisst, Jobwechsel.Einfach gesagt bei der heutigen Arbeitslage.

Daher möchte ich nachfragen, ob die kurzfristigen Aufenthalten in Kälte den Verlauf der Arthrose beschleunigt.Hat jemand von Euch Erfahrungswerte.

Danke im Vorraus

Schönen Abend und Servus

Klaus



 
  2. Antwort von am 09.03.2008  
  Hall Klaus!
Ich halte die Aussage Deines Árztes auch für etwas überzogen, denn Du schützt Dich ja mit dicken Handschuhen gegen die Kälte. Vielleicht hat er das eher unter dem Aspekt des 'Ständig Zupacken müssens' der Waren gesehen?
Ich habe seit vielen Jahren Fingerarthrose. Eigentlich verläuft sie eher schubweise, das heisst, dass ich durchaus völlig beschwerdefreie Zeiten habe.
Manchmal bringt es etwas, wenn man seine Ernährung komplett umstellt. Ich verzichte seit einigen Jahren auf Schweinefleisch, denn darin ist ein Stoff, die Arachnoidinsäure, die entzündungsfördernd ist, und ich habe kaum noch Schmwezen, auch wenn ich diverse Knötchen an den Fingern habe.
Vielleicht ist es bei Dir einen Versuch wert?
Du solltest Dich um Möglichkeiten kümmern , wie Du evtl. die Fingerarthrose doch beeinflussen kannst, bevor Du Dich dem Stress eines Berufswechsels aussetzt.
Lieben C.
 
  1. Antwort von am 09.03.2008  
  Klaus!
Dies habe ich über die Kältekammer gelesen:
• bei chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
• bei weichteilrheumatischen Erkrankungen
• Schmerzminderung/-aufhebung
• Entzündungshemmung
• Erhöhung des Muskulatur-Tonus
• Funktionsverbessung der Gelenke und der Muskulatur
Also kann Kälte nicht schädlich sein, nur unangenehm.
Ich lege mir bei grossen Schmerzen einen Eisbeutel in den Nacken.
Versuch es doch mal mit Vitamin E, vielen hilft es bei Fingerarthrose.

B.
 




ForumNr : 501-3800-Arthrose und Beruf - Erfahrungsaustausch : Arthrose und Beruf - 147
SID : deutsches-arthrose-forum - 7226 - -



Stand : 09.03.2008 16:35:24
MaschinenArthrose : X33Y20080309163524Z33 - V147


Arthrose





-