Ich bekomme die Beugung nicht hin



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  430. Eintrag von am 07.03.2008 - Anzahl gelesen : 94  
  Ich bekomme die Beugung nicht hin  
  0 ich habe vor ca. 7 Wochen ein neues Knie bekommen. Nun habe ich Probleme, trotz Übungen zu hause ist ein Stillstand eingetreten - ich kann das Knie nur 82 Grad beugen. Das Knie ist nach jeder Übung so dick, dass es spannt und bei der Beugung nicht weiter geht. Eine Behandlung wurde mir vom Arzt nicht verschrieben, er meinte man müsste nach der Reha eine Pause machen, was ich nicht ganz verstehe.
Notfalls würde ich das selbst bezahlen, aber hat der Arzt recht oder ist es bei ihm eine Geldfrage . Ich würde gerne Eure Erfahrung hören.
,
A.
 
  7. Antwort von am 10.03.2008  
  A.,

es ist immer so eine Sache, wenn das Knie so stark nach einer OP reagiert und einfach keine Besserungstendenz zu verzeichnen ist. Dann kann es tatsächlich mal sinnvoll sein, dem Knie ein Pause zu gönnen und lieber einige Übungen zu Hause durchzuführen. Wichtig ist dabei erstmal weniger die Kraft zu trainieren, sondern, wie Du selber merkst, die Beweglichkeit! Dafür sollte Dir Dein Arzt eine Motorschiene verordnen, worauf Du Dich mehrmal täglich legen kannst und damit auch den Verwachsungen vorbeugen kannst! Also wenn er Dir schon keine KG aufschreibt, die ich bei Dir im Moment auch für nicht sinnvoll halte (Schwellung, Reizzustand), dann bestehe auf die Motorschiene!!! Durch die spezielle Lagerung wird auch die Schwellung abgebaut und in ca. 4-8 Wochen kannst Du dann wieder aktiv KG (Wassergymnastik ect.) beginnen. Gut wäre natürlich auch Lymphdrainage und Kühlung, evtl. auch schmerztherapeutische Hilfe (Medikamente, wie Entzündungshemmer oder auch Opiate).

Ich wünsche Dir alles Gute!
H.
 
  6. Antwort von am 08.03.2008  
  liebe Mitstreiter, zuerst möchte ich mich für die aufschlussreichen Antworten bedanken. Ich gehe am Montag wieder zum Arzt. Dort werde ich mich dann nicht so schnell abwimmeln lassen. Ich werde mich auch noch bei der Krankenkasse erkundigen was mir zusteht. Welche Erfahrung habt Ihr mit Lymphdrainage ? Ich merke, dass die Gymnastik, die ich alleine mache einfach nicht ausreicht. Laufen kann ich mit Stützen auch schon ganz gut (ohne Schmerzen). Aber das Beugen und Strecken macht mir Sorgen. , A.  
  5. Antwort von am 08.03.2008  
  liebe A., bei mir sind es jetzt knapp 8 Wochen seit der Op. Nach ca 3Wochen und in der Reha wollte es anfangs gar nicht vorwärts gehen. Durch intensive Physiotherapie ,insbesondere auch manuelle Griffe, Triggerpunktbehandlung und Dehnungen der Muskeln, z.T.recht schmerzhaft, schaffe ich es jetzt bis auch ca 95 -100 Grad und kann seit einigen Tagen auch auf dem Hometrainer langsam fahren. Soweit zu den Fragen der Geduld. Nun aber zur KG nach der Reha. Lasse Dir nicht solchen Quatsch vom Arzt einreden. Dir stehen nach einer Knieop und Reha auf jeden Fall noch mindestens 3x6 KG lt Heilmittelkatalog zu. Lass Dich nicht abwimmeln. Die kontinuierliche KG ist wichtig! Viel Erfolg F.  
  4. Antwort von am 07.03.2008  
  Liebe A.,
mir ergeht es ähnlich. Ich habe vor genau 3 Monaten eine TEP erhalten, bin noch in der REHA und komme kein Stück weiter, als 95. Ich bin am verzweifeln, Radfahren geht nur mit verkürzten Pedalen. Trozt allem soll der Zustand noch im Normbereich liegen, also müssen wir geduldiger sein.....Leicht gesagt.....Mein Knie ist auch noch leicht warm und schwillt je nach Belastung ein wenig an.
Wie sieht denn deine Streckung aus, die ist ja wohl noch viel wichtiger?


 
  3. Antwort von am 07.03.2008  
  A.,
finde das mit der Pause nicht so gut.
ich bekam am 17.10.07 mein Knietep. (Links) War m16 Tage im Spital. Täglich mehrere Stunden auf der Bewegungschiene. Und natürlich auch KG 2 x im Tag. beim Spitalaustritt konnte ich 95 grad biegen.
Habe keine stationäre Reha erhalten. Habe auch die Schiene nicht nach hause bekommen. Konnte dann erst ca 9 Tage spähter in die KG. Habe in dieser Zeit die uebungen gemacht wo ich im Spital gelernt hatte.
14 tage spähter kontr, beim Ortho. Beugen nur noch 70 Grad. Hatte danch sofort eine Bewegungschiene nach hause bekommen. Ein paar Tage spähter 110 Grad auf der Schiene. Täglich, geübt auf Schiene ca. 1 Monat lang.
Bin jetzt leider erst auf 110 Grad. Fale oft wieder zurück auf 95 grad.
Heute vor der KG 100 Grad nach Kg 110 Grad.Das Ziel mehr zu beugen schon vor ca 1 monat ferfehlt.

Allso mein Knie ist immer noch dicker als das linke. Von dem her brauchst du dir sicher keine sorgen zu machen.

B. schreibt dir stehe mindestens 18 KG zu. Ojee hab schon viel mehr.
Es braucht sehr viel Geduld und Uebung.
Seit dem 18.2.08 arbeite ich wieder halbtags. Muss aber Knie einbinden, ansonsten habe ich keine Chance.

Sicher darf man nach 7 Wochen noch nicht zuviel machen.
Bin langsam nach 7 wochen ohne Krücken gelaufen.
Wenn ich zurück denke wäre es vermutlich besser gewesen die Krücken mindestens 14 Tage länger zu gebrauchen.
Hoffe das du bald KG verschrieben bekommst. Kann mir vorstellen das du Muskelverlebungen hast. Wo eben vom Therapeuten gelöst werden muss.

Wünsche gute Besserung

Es grüsst D.








 
  2. Antwort von am 07.03.2008  
 
das stimmt so nicht was der Arzt Dir da erzählt hat.
Geh zu einem anderen Arzt. Du musst auf jeden Fall weiter Trainieren. Radfahren etc. Ich habe immer Kniebeugen gemacht. (am Geländer festhalten und dann vorsichtige Kniebeugen gemacht). Dein Hausarzt kann Dir auch KG verordnen.
C.
 
  1. Antwort von am 07.03.2008  
 
A.,

sei beruhigt, nach 7 Wochen darf Dein Knie noch dick werden und schmerzen.
Das kann auch noch eine ganze Zeit anhalten, es ist völlig normal.
Mit der Pause nach der Reha ist das eine andere Sache.
Ich sollte zum Beispiel schon aus der Reha anrufen und Termine zur Krankengymnastik machen, damit keine Pause entsteht.
Dir steht nach einer Knie-TEP-OP mindestens 18x KG zu.
An Deiner Stelle würde ich den Arzt noch einmal darauf ansprechen.
Je mehr gezielte Bewegungen gemacht werden, um so besser wird es mit der Beugung.

Ich wünsche Dir weiter gute Besserungund alles Liebe.
Viele
B.
 




ForumNr : 501-3800-Kniegelenk-Prothese - Erfahrungsaustausch : Kniegelenk-Prothese - 147
SID : deutsches-arthrose-forum - 43116 - -



Stand : 10.03.2008 05:52:27
MaschinenArthrose : X430Y20080310055227Z430 - V147


Arthrose





-