Knie Tep vor 4 Tagen - starke Schmerzen



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  1265. Eintrag von am 07.08.2021 - Anzahl gelesen : 46  
  Knie Tep vor 4 Tagen - starke Schmerzen  
  0Es wurde auch ein x-Bein / Unterschenkel begradigt.
Leider vertrage ich aufgrund der Nebenwirkungen keine Opiate.
Ich habe habe bereits 2 Hüft Teps und ich finde, jedes neue Gelenk/Tep ist noch schmerzhafter.
Ich habe vor der OP 5 Jahre Krafttraining u. Ergometer f.d. Knie und Hüften gemacht
Leider brauche ich auf der anderen Seite auch noch eine Knie Tep.
Man denkt irgendwie immer, jetzt's reicht. Wird das besser? Ja natürlich irgendwann.....
Hat jemand ähnliche Erfahrungen??
 
  2. Antwort von am 18.08.2021  
  Dies war die 6. OP an den Beinen. Irgendwie habe ich jegliche Zuversicht verloren. Die Schmerzen sind so intensiv, wie ich sie noch nie erlebt habe.

Seit 2019 habe ich mehrere Schicksalsschläge erlebt. Vielleicht hätte die OP später stattfinden sollen. Aber ich habe mich auch von Corona treiben lassen, aus Angst, dass bei einer Dringlichkeit vielleicht das KH OPS verschiebt oder absagt. Auch steht ja noch die andere Knieseite an.
Bislang ist der aktuelle Zustand schlimmer als vorher.
Sicher, ich hatte vor der OP erst rechts dann links einen monatelangen Erguss. Vor der OP waren sie abgeheilt und ich konnte meistens wieder schmerzfrei laufen.
Allerdings sagte das MRT etwas anderes.

Die AHB musste ich um 2 Wochen verschieben, da ich nicht länger sitzen kann. Die Beugung ist nur bis 60 Grad möglich.
Aktuell vertrage ich auch Metamizol nach 2 Wochen Einahme nur mit Nebenwirkungen wie Schwindel und Übit.

Jetzt mache ich so gut es geht, ein paar Übungen täglich.
 
  1. Antwort von am 17.08.2021  
  A.,

ich kann mir vorstellen, dass du vor jeder Operation noch mehr Angst hast. Bei Angst und Stress kann deine Muskulatur verkrampfen und du empfindest die Schmerzen verstärkt.

Ich habe bis zum OP-Saal immer eine CD mit autogenem Training gehört, damit war ich viel entspannter.

Auch habe ich meine künstlichen Gelenke immer angenommen, da sie mir helfen, mich wieder schmerzärmer zu bewegen. Stell dir doch in Gedanken vor, wie du wieder schmerzarm gehen kannst. Wenn du dich nicht alle 100 m hinsetzen musst.

Vor einigen Jahren hat man noch ohne Opiate operiert. Ich selbst musste nach meiner Knieoperation wegen Tr eine Entziehungskur machen, in der 2. Operation nochmal das gleiche.

Bei meiner Hüft-TEP bekam ich Nicht-Opiate, hier handelte es sich um allgemein bekannte Mittel wie , , , auf der Reha Metamizol . Diese Medikamente habe ich gut vertragen. Sie bilden allein oder in Kombination die Basis für die postoperative Schmerztherapie.
Von meinen Magenschmerzen davon wollen wir nicht reden :-(
Ausserdem war ich 2 Tage am Schmerzkatheder.

Ich ging schmerzfrei in die Reha und bin heute - 4 Jahre später - überwiegend schmerzfrei ohne Tabletten.

Geh deine nächste Operation ohne Angst an
dazu wünsche ich dir alles Gute

von B.
 




Knie Tep vor 4 Tagen - starke Schmerzen



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -






ForumNr : 501-3800-Kniegelenk-Prothese - Erfahrungsaustausch : Kniegelenk-Prothese - 194
SID : deutsches-arthrose-forum - 99960 -


Zugang zum
Deutschen Arthrose Forum



Stand : 18.08.2021 12:22:22
MaschinenArthrose : X1265Y20210818122222Z1265 - V194


Arthrose





-